+
Auf Streaming-Plattformen wie Netflix will die EU-Kommission europäische Produktionen durch eine Mindestquote von 20 Prozent stärken.

Einkaufen leicht gemacht

EU: Neue Regeln für Online-Shoppen in Europa

Brüssel - Mehr Transparenz der Postdienste, mehr Flexibilität für TV-Sendern bei Werbeblöcken und kein Geoblocking. Die EU-Kommission will am Mittwoch neue Regeln festlegen.

Die EU-Kommission will heute neue Regeln unter anderem für den Online-Handel und Streaming-Dienste vorschlagen. So sollen Internet-Händler Kunden nicht allein aufgrund ihres Wohnsitzes oder ihrer Nationalität sperren dürfen (Geoblocking).

Das geht aus Textentwürfen hervor, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegen. Auf Streaming-Plattformen wie Netflix will die EU-Kommission europäische Produktionen durch eine Mindestquote von 20 Prozent stärken.

Der EU-Kommissar für Digitalwirtschaft Günther Oettinger und drei seiner Kollegen wollen zudem Postdienste zu mehr Transparenz beim grenzüberschreitenden Paketversand zwingen und den TV-Sendern mehr Flexibilität bei der Einteilung von Werbeblöcken geben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermärkte erhöhen Eier-Preise ab Januar
Der Skandal um mit dem Insektenschutzmittel Fipronil belastete Eier hat die Branche im Sommer stark getroffen. Im Januar werden die Preise in den Supermärkten nun …
Supermärkte erhöhen Eier-Preise ab Januar
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein …
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
So stark stiegen die Mieten in Bayern - speziell in München
Wohnen in bayerischen Städten wird immer teurer. Der Spitzenreiter in der Langfristbetrachtung ist dabei keine Überraschung.
So stark stiegen die Mieten in Bayern - speziell in München
Vonovia will Immobilienfirma Buwog aus Österreich schlucken
Erneut schlägt Vonovia in Österreich zu. Der Wohnungsbestand der Bochumer steigt damit weiter. Aus der gemeinsamen Bewirtschaftung sollen sich millionenschwere …
Vonovia will Immobilienfirma Buwog aus Österreich schlucken

Kommentare