+
Noch bessere Geschäfte als bisher prognostizert stehen nach Ansicht der EU-Kommission für die Deutsche Wirtschaft in naher Zukunft an.

EU schraubt Wirtschaftsprognose für 2010 deutlich nach oben

Brüssel - Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der EU-Kommission in diesem Jahr stärker wachsen als gedacht. Die Bundesrepublik wird europaweit dabei sogar in einer Vorreiterrolle gesehen.

Mit einem erwarteten Plus von 3,4 Prozent wird Deutschland voraussichtlich als Konjunkturlokomotive an der Spitze der großen Volkswirtschaften in Europa stehen. Das schreibt die EU-Kommission in ihrem am Montag in Brüssel vorgelegten Konjunkturgutachten und verdreifacht nahezu ihre bisherige Prognose.

Diesen Marken vertrauen die Deutschen

Diesen Marken vertrauen die Deutschen

Insgesamt wachsen die 27 EU-Staaten demnach 2010 mit 1,8 Prozent nur etwa halb so stark wie Deutschland. Die Brüsseler Experten sind damit optimistischer als die Bundesregierung und die Bundesbank, die 3 Prozent Wachstum für das laufende Jahr erwarten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Mehr als zehn Interessenten für Air Berlin
Berlin (dpa) - Für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt.
Bericht: Mehr als zehn Interessenten für Air Berlin
Adidas arbeitet am Schuh der Zukunft
Die schnelle Vermessung des Läufers für den Wunsch-Schuh: In einer Fabrik in Ansbach nimmt die Vision von Adidas allmählich Formen an - dank Robotik und innovativen …
Adidas arbeitet am Schuh der Zukunft
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Trotz Warnungen: Türkei als Last-Minute-Ziel gefragt
Vor einem Monat verschärfte die Bundesregierung ihren Kurs gegenüber der Türkei. Privatreisende rief Außenminister Gabriel zu erhöhter Vorsicht auf. Doch bisher …
Trotz Warnungen: Türkei als Last-Minute-Ziel gefragt

Kommentare