EU-Ratspräsident: "Lassen Euro nicht scheitern"

Deauville - Die Europäische Union hat in der schwelenden Griechenland-Krise bekräftigt, die Gemeinschaftswährung mit allen Mitteln zu sichern. "Wir lassen den Euro nicht scheitern."

Das sagte EU-Ratspräsident Herman van Rompuy kurz vor dem Gipfel der führenden Industrienationen und Russlands (G8) am Donnerstag in Deauville. Er sei zuversichtlich, dass Griechenland die erforderlichen Maßnahmen ergreifen werde, um seine Haushaltsziele zu erreichen.

Dies mache Anstrengungen nötig und könne auch zu sozialen Spannungen führen. Die Regierung in Athen müsse ihre Entscheidungen treffen. Beim G8-Gipfel werde nicht über Griechenland verhandelt, erläuterte van Rompuy.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Frühere Kaiser's Tengelmann-Märkte profitieren offenbar von Übernahme
Für viele noch ein ungewohnter Anblick: Die Kaiser‘s Tengelmann-Märkte verschwinden nach und nach. Edeka und REWE übernahmen die Märkte. Und das offenbar mit Erfolg.
Frühere Kaiser's Tengelmann-Märkte profitieren offenbar von Übernahme
Air Berlin: Monopolkommission warnt vor Bevorzugung der Lufthansa
Im Ringen um die Aufteilung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin hat der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor einer politisch motivierten …
Air Berlin: Monopolkommission warnt vor Bevorzugung der Lufthansa
VW will E-Bulli ab 2022 in Serie produzieren
Pebble Beach (dpa) - Volkswagen entwickelt seinen E-Bulli ID Buzz für die Serienproduktion weiter. "Er ist eine wichtige Säule in der Elektro-Offensive von Volkswagen …
VW will E-Bulli ab 2022 in Serie produzieren

Kommentare