EU-Staaten beraten Kürzungen für Bauern

Maribor - Erstmals kommen die geplanten Millionen-Kürzungen für Europas Landwirte auf den Prüfstand. Die Agrarminister der 27 Mitgliedstaaten treffen sich heute zu Beratungen im slowenischen Maribor. Zwar stehen bei dem dreitägigen Treffen keine Entscheidungen an.

Dennoch dürften besonders betroffene Länder wie Deutschland versuchen, Verbündete gegen die Pläne der EU-Kommission zu gewinnen. Sollte sich die Kommission durchsetzen, drohen allein deutschen Landwirten bis 2012 Einbußen von mehr als 400 Millionen Euro.

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU), der auch nach Maribor reist, hat massiven Widerstand angekündigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Postboten streiken, weil sie mehr Gehalt wollen – auch in Bayern
Im Tarifkonflikt bei der Post erhöht Verdi den Druck. Die Gewerkschaft rief am Donnerstagmorgen Zusteller an mehreren Standorten in NRW, Rheinland-Pfalz und im Saarland …
Postboten streiken, weil sie mehr Gehalt wollen – auch in Bayern
Warnstreiks bei der Post in Nordrhein-Westfalen
Bonn (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post erhöht Verdi den Druck. Die Gewerkschaft rief am Morgen Zusteller an zehn NRW-Standorten dazu auf, ihre Arbeit vorübergehend …
Warnstreiks bei der Post in Nordrhein-Westfalen
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
Die Luft in deutschen Ballungsräumen ist schlecht. Seit Jahren werden Grenzwerte für Stickstoffoxide deutlich überschritten - im Fokus stehen Dieselfahrzeuge. Das …
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
US-Notenbanker signalisieren weitere Leitzinsanhebungen
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Fed hat weitere Leitzinsanhebungen signalisiert. "Laut einer Mehrheit der Teilnehmer erhöht der stärkere wirtschaftliche Ausblick die …
US-Notenbanker signalisieren weitere Leitzinsanhebungen

Kommentare