EU-Staaten blockieren freie Briefmärkte

- München - Der Deutschen Post und ihren 160 000 Beschäftigten im Inland drohen nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" schwere Nachteile, wenn mehrere EU-Staaten die Öffnung aller Briefmärkte blockieren sollten.

In diesem Fall wäre die Deutsche Post alleine der Konkurrenz ausgesetzt, sobald sie Ende 2007 ihr Monopol verliert. Frankreich lehnte in den bisherigen Verhandlungen eine Marktöffnung ab 2009 klar ab, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Joachim Wuermeling (CSU) dem Blatt.

Die polnische Regierung habe bereits eine Verschiebung der Reform um zwei Jahre vorgeschlagen. Auch Italien und Spanien widersetzen sich dem Bericht zufolge in der Arbeitsgruppe der Mitgliedstaaten dem Plan der EU-Kommission, ab 2009 alle Briefmärkte mit einem Gesamtvolumen von 90 Milliarden Euro freizugeben.

Damit gerieten die Deutsche Post und ihre Beschäftigten erheblich unter Druck, hieß es. Die Post müsste in Deutschland jahrelang mit ausländischen Unternehmen konkurrieren, die in ihren Heimatstaaten durch Briefmonopole subventioniert würden, kritisierte Wuermeling.

Gleichzeitig könnte die Post nicht nach Frankreich, Polen und in andere EU-Staaten expandieren, deren Monopole noch gelten. Konzernchef Klaus Zumwinkel hatte kürzlich gewarnt, jedes Prozent Umsatzverlust an Wettbewerber gefährde ein Prozent der Arbeitsplätze, solange die Beschäftigten entlohnt werden wie bisher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung
Wer einen Job sucht, hängt meist eine ganze Weile am Bewerbungsschreiben. Selbst was ausdenken oder kopieren? Manche Unternehmen verabschieden sich davon nun.
Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi und Co.
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi und Co.
Borgward wagt sich zurück auf deutschen Markt
Oldtimer-Fans haben ihn nie vergessen, nun soll der Name Borgward auch allen anderen deutschen Autofahrern wieder ein Begriff werden. Die Traditionsmarke versucht sich …
Borgward wagt sich zurück auf deutschen Markt
Stimmung im Dax trübt sich weiter ein
Frankfurt/Main (dpa) - Unter dem Eindruck des weiter schwelenden globalen Handelsstreits und der politischen Unsicherheit in Deutschland ist der Dax unter die Marke von …
Stimmung im Dax trübt sich weiter ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.