EU-Studie: So viel verdienen Lehrer

Brüssel - Lehrer in Deutschland verdienen besser als viele ihrer Kollegen in Europa. Vergleicht man europäische Lehrergehälter, liegen die der deutschen im oberen Mittelfeld.

Das geht aus einer Studie hervor, die die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel vorstellte. Am meisten verdienen Lehrer in Luxemburg. Am schlechtesten dagegen kommen Lehrer in Bulgarien weg.

Laut Studie verdient ein Grundschullehrer in Deutschland zwischen 38 200 Euro und 51 400 Euro im Jahr. In der Unter- und Mittelstufe (Sekundarstufe I) liegt der Verdienst zwischen 42 200 und 57 900 Euro, in der Oberstufe (Sekundarstufe II) sind es zwischen 45 400 und 64 000 Euro. In Luxemburg kommen Lehrer dagegen auf ein Jahresgehalt von bis zu 101 500 Euro. In Bulgarien liegt der durchschnittliche Verdienst bei nur 4300 Euro jährlich.

“Wir müssen die besten Absolventen ermutigen, den Lehrerberuf zu ergreifen. Löhne und Arbeitsbedingungen haben Priorität, wenn wir die besten Lehrer gewinnen und halten wollen“, sagte EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou. Herangezogen wurden für die Eurydice-Studie die Daten des Schuljahres 2009/10 sowohl in den 27 EU-Mitgliedsstaaten als auch in Island, Norwegen, Liechtenstein und der Türkei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax zeigt sich am Vatertag launisch. Auf leichte Gewinne zum Auftakt des Handels nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed folgte ein …
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"

Kommentare