+
Der EU-Umweltausschuss stimmte gegen die Testverfahren für Diesel-Abgaswerte. Diese sollen zwar realistischer sein als bisher, gleichzeitig aber starke Abweichungen nach oben von den geltenden Werten für Stickoxide zulassen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

EU-Umweltausschuss gegen geplante Abgastests für Autos

Straßburg (dpa) - Im Europaparlament regt sich heftiger Widerstand gegen geplante höhere Abgaswerte für Dieselautos. Der Umweltausschuss stimmte in Straßburg gegen neue Testverfahren.

Diese sollen zwar realistischer sein als bisher, gleichzeitig aber starke Abweichungen nach oben von den geltenden Werten für Stickoxide zulassen.

Wenn das Plenum im Januar das Votum des Ausschusses bestätigt, sind die Pläne hinfällig. Sozialisten, Grüne, Liberale und Linke stimmten gegen die neuen Messwerte.

Experten der EU-Staaten hatten Ende Oktober entschieden, dass Abgaswerte für Dieselautos künftig bei realistischeren Tests auf der Straße ermittelt werden sollen. Die aktuellen Labortests gelten als zu zahm, weil die Autobauer sich darauf genau einstellen können.

Allerdings sollten laut Beschluss starke Abweichungen erlaubt sein: für eine Übergangszeit wäre der doppelte Schadstoff-Ausstoß erlaubt, langfristig dürfte er bei Straßentests die Hälfte höher liegen als die Obergrenze im Labor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fertighäuser werden immer beliebter
Bad Honnef (dpa) - Fertighäuser werden in Deutschland immer beliebter. Die Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise stieg in der …
Fertighäuser werden immer beliebter
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Kommentare