+
Gas-Meßstation im russischen Sudscha: Gazprom droht der Ukraine mit einer Einstellung der Gaslieferungen.

Offene Rechnungen

Gazprom droht Ukraine mit Gaslieferstopp

Moskau/Kiew - Der russische Energiemonopolist Gazprom hat der Ukraine wegen offener Rechnungen mit einer Einstellung der Gaslieferungen gedroht.

Russland habe bisher nicht die vereinbarte Vorauszahlung von der Ukraine für März erhalten, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller in Moskau. Der ukrainische Staatskonzern Naftogaz hatte Gazprom zuvor vorgeworfen, bestellte Mengen nicht im vollen Umfang geliefert zu haben.

Eine mögliche Einstellung der Versorgung der Ukraine sei auch eine Gefahr für Westeuropa, sagte Gazprom-Chef Miller. Die Ukraine ist das wichtigste Transitland für russisches Gas nach Westen. Die Ukraine könnte für Westeuropa bestimmtes Gas für eigene Zwecke abzweigen. Russland und die Ukraine hatten sich Ende Oktober nach langwierigen Verhandlungen in Brüssel auf eine Teillösung bis März in ihrem Streit um Schulden und Gaspreise geeinigt.

dpa

Mitteilung Naftogaz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare