Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: Pendler nehmen ihre Autos - die Straßen sind dicht

Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: Pendler nehmen ihre Autos - die Straßen sind dicht

EU-Zentralbank belässt Zinsen bei 1,0 Prozent

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins für den Euro-Raum auf dem Rekordtief von 1,00 Prozent belassen.

Das teilten die obersten Währungshüter am Donnerstag in Frankfurt am Main nach ihrer ersten Ratssitzung im Jahr 2010 mit. Wegen des geringen Inflationsrisikos und unsicherer Konjunkturaussichten hatten Experten nicht mit einer Anhebung gerechnet.

Über die Entscheidungsfindung der EZB und die Einschätzung der wirtschaftlichen Lage im Euroraum wollte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet am Nachmittag (14.30 Uhr) auf einer Pressekonferenz informieren. Dabei wurde auch mit einer Stellungnahme zu Griechenland gerechnet: Wegen der dramatischen Staatsverschuldung in Athen war der Euro Ende des Jahres unter Druck geraten.

Die Europäischen Währungshüter haben seit der Verschärfung der Finanzmarktkrise im September 2008 den Leitzins in sieben Schritten auf den historischen Tiefstand gesenkt. Seit Mai 2009 liegt er bei 1,00 Prozent. Ein Anziehen der zinspolitischen Zügel erwarten Analysten kurzfristig nicht.

apn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnchaos: Fernzüge eingestellt Regionalverkehr betroffen
Wegen des Warnstreiks bei der Deutschen Bahn rollt im Fernverkehr am Morgen kein Zug mehr. Auch im Regionalverkehr kommt es zu erheblichen Einschränkungen. Die Probleme …
Bahnchaos: Fernzüge eingestellt Regionalverkehr betroffen
EVG-Streik zwar beendet - Sprecher gibt sich im ARD-Morgenmagazin aber knallhart
Der Warnstreik der Gewerkschaft EVG schlug voll ein: Die Deutsche Bahn musste den Fernverkehr am Montagmorgen einstellen.
EVG-Streik zwar beendet - Sprecher gibt sich im ARD-Morgenmagazin aber knallhart
Dürfte alle Kunden freuen: Zalando erwägt den Ausbau seines Sortiments
Der Online-Modehändler Zalando erwägt den Ausbau seines Sortiments um Heimtextilien wie Bettwäsche oder Decken.
Dürfte alle Kunden freuen: Zalando erwägt den Ausbau seines Sortiments
Rückruf bei Aldi, Lidl und Netto: Discounter warnen vor gefährlichen Bakterien
Bitte nicht essen! Aldi, Lidl und Netto warnen ihre Kunden aktuell vor höchst gefährlichen Bakterien in einem Produkt. Das müssen Verbraucher jetzt wissen.
Rückruf bei Aldi, Lidl und Netto: Discounter warnen vor gefährlichen Bakterien

Kommentare