EU-Kommission will Hedge Fonds unter die Lupe nehmen

Brüssel - Angesichts der Finanzkrise will die Europäische Kommission die sogenannten Hedge Fonds unter die Lupe nehmen. Die Brüsseler Behörde leitete am Donnerstag eine öffentliche Anhörung ein.

Ziel sei es, eine “angemessene Regulierung“ vorzuschlagen. Hedge Fonds sind Investmentfonds, die hohe Risiken eingehen, aber auch hohe Renditen versprechen. Eines der möglichen Geschäftsmodelle ist es, bei Firmenübernahmen das von Investoren eingesammelte Kapital durch ein vielfaches an Schulden aufzustocken, die dann das Unternehmen abbezahlen muss. Generell wurden Hedge Fonds erst vor wenigen Jahren in Deutschland zugelassen.

Von Interesse seien besonders Angaben zu möglichen Gefahren, die Hedge Fonds für die Finanzmärkte darstellten, sowie Risikomanagement und Transparenz, erklärte die Kommission. Ein erheblicher Anteil des globalen Hedge Fonds-Kapitals werde in Europa verwaltet. Die Ergebnisse der Konsultation sollen auf einer Konferenz Ende Februar in Brüssel diskutiert werden. Die EU solle dann beim nächsten Weltfinanzgipfel Ende Februar in London mit einer Stimme sprechen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed launisch präsentiert. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,10 …
Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare