+
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will, dass die Beschlüsse des Euro-Krisengipfels jetzt schnell umgesetzt werden.

Euro-Gipfel: Schäuble will schnelle Umsetzung der Beschlüsse

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) pocht auf eine schnelle Umsetzung der Beschlüsse des Brüsseler Euro- Krisengipfels. Finanzmärkter sollten wieder Vertrauen haben, in Europa zu investieren.

“Wir wollen unmittelbar daran arbeiten, dass es schnell geht“, sagte er am Sonntag in der ARD-Sendung “Bericht aus Berlin“. Es gehe darum, verloren gegangenes Vertrauen bei Investoren in der ganzen Welt zurückzugewinnen. “Und deswegen dürfen wir uns jetzt nicht zurücklehnen, sondern wir müssen jetzt ganz schnell das umsetzen.“

In der ZDF-Sendung “Berlin direkt“ sagte Schäuble: “Wir dürfen jetzt nicht schon in die Weihnachtspause gehen.“ Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass die Gipfel-Beschlüsse von Brüssel Wirkung auf den Finanzmärkten zeigen werden. Mit ihnen sei die Fiskalunion erreicht worden. “Das wird - nicht ganz über Nacht, aber ich hoffe doch schnell - auch die Finanzmärkte in der Welt überzeugen, dass sie wieder in Europa investieren.“

Schäuble äußerte die Hoffnung, dass sich Großbritannien noch dem in Brüssel beschlossenen Pakt für mehr Haushaltsdisziplin der 17 Euroländer anschließen wird. “Die Tür für Großbritannien bleibt offen“, sagte er in der ARD. “Ich hoffe, dass die Briten die offene Tür durchschreiten werden.“

Der Finanzminister zeigte Verständnis dafür, dass die Bundesbank ein Mitwirken des Bundestages bei weiteren Kreditlinien von bis zu 45 Milliarden Euro für den Internationalen Währungsfonds (IWF) haben will. Es gehe nicht um eine Billigung durch den Bundestag. Die Bundesbank lege selbst großen Wert auf ihre Unabhängigkeit, sagte Schäuble in der ARD. Sie wolle aber, dass das Parlament wisse, was die Bundesbank tue. “Deswegen werden wir die Entscheidung der Bundesbank dem Bundestag zur Kenntnis geben.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare