Der Euro nähert sich seinem kritischen Wert

- München - Der Eurokurs nähert sich der kritischen Grenze. Ab einem Wert von 1,30 Dollar befürchten deutsche Unternehmen deutliche Gewinneinbußen, weil ihre Produkte im Außer-Euroraum-Export teurer werden, ergab jüngst eine Umfrage des Münchner Ifo-Instituts. Und genau auf diese Marke bewegt sich die Gemeinschaftswährung zu.

<P>1,2925 Dollar war ein Euro gestern im frühen Handel wert. Damit erreichte der Eurokurs einen neuen Rekord-Stand - und es wird wohl nicht der letzte sein. Die WestLB rechnet damit, dass der Euro heute oder morgen die Marke von 1,30 Dollar ankratzen wird. Aussagen von Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), sowie des EZB-Ratsmitglieds Guy Quaden hatten den Eurokurs angeheizt. "Allein wegen eines hohen Eurokurses wird die EZB die Zinsen nicht senken", hatte Trichet gesagt. Da die Leitzinsen in den USA nur bei einem Prozent liegen, im Euro-Raum aber bei zwei Prozent, investieren Anleger verstärkt in Europa, was dem Kurs weiteren Treibstoff bietet. Eine Zinssenkung in Europa würde diesen Effekt dämpfen. Quaden erklärte, es gebe keinen Grenzwert des Wechselkurses, bei dem der Schmerz unerträglich werde.</P><P>Am frühen Nachmittag sackte der Eurokurs trotzdem kurz ab. Entgegen der Aussagen von der EZB-Spitze kamen nach Einschätzung von Devisen-Experten Gerüchte auf, die Zentralbank könnte Interventionen starten, um den Höhenflug zu bremsen. Der Euro kostete daraufhin nur noch 1,2820 Dollar, legte aber später wieder zu. Grundsätzlich sei der Weg frei in Richtung 1,30 Dollar, sagte Carsten Fritsch von der Commerzbank. "Sobald es etwas nach unten geht, ist immer wieder Kaufinteresse vorhanden", beschrieb auch Antje Praefke, Devisenexpertin der Landesbank Hessen-Thüringen, die Situation. "Es wird bei hektischem Handel mit großen Aufschlägen in Richtung 1,30 Dollar gehen."</P><P>Gegenüber seinem Tiefstkurs im Oktober 2000 bei 0,8225 Dollar ist der Eurokurs um über 50 Prozent gestiegen. Allein in den vergangenen sechs Monaten legte der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung gegenüber dem Dollar um rund 20 Cent zu.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen
Mainz (dpa) - Für den Verkauf des defizitären Flughafens Hahn ist nur noch ein Bieter im Rennen: die Firma ADC und ihr Partner HNA. Das teilte das Innenministerium in …
Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen
Schockierte dm-Kunden: Was soll dieser Faschingsartikel?
Köln - Zur Karneval und Fasching stellt dm dieses Jahr etwas neues ins Regal. Die Kunden sind empört. ProSieben zeigt im Video die Reaktionen.
Schockierte dm-Kunden: Was soll dieser Faschingsartikel?
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Fünfte Absage: Brandenburg verärgert über BER-Aufschub
Berlin - Es lag lange in der Luft, dennoch ist jetzt, wo es ausgesprochen ist, der Unmut groß: Der neue Hauptstadtflughafen geht auch dieses Jahr nicht in Betrieb. Nun …
Fünfte Absage: Brandenburg verärgert über BER-Aufschub

Kommentare