Euro setzt Rekordjagd fort

-

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat am Freitag seine Rekordjagd fortgesetzt. Die Gemeinschaftswährung kletterte im frühen Handel in der Spitze auf 1,5238 US-Dollar. Damit wurde der Vortagesrekord leicht übertroffen.

Der Euro erreicht damit bereits den dritten Tag in Folge neue Rekorde. Seit Beginn des Jahres hat der Euro inzwischen gut fünf Cent zugelegt. Zuletzt löste sich der Euro mit 1,5216 Dollar etwas von seinem neuen Rekord. Ein Dollar war damit 0,6572 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Donnerstag auf 1,5121 (Mittwoch: 1,5044) Dollar festgesetzt.

Der Dollar fällt wegen der aus Marktsicht äußerst schwachen US- Fundamentaldaten auf breiter Front, heißt es bei der Commerzbank. Vor diesem Hintergrund dürfte der Dollar gebeutelt ins Wochenende gehen. Insbesondere die Aussagen von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke hätten die jüngste Talfahrt des Dollar beschleunigt. Er habe indirekt den Eindruck erweckt, dass er die Dollarschwäche stillschweigend gutheiße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Finnischer Energiekonzern Fortum greift nach Uniper
Essen/Helsinki (dpa) - Der finnische Energieversorger Fortum will den aus dem Eon-Konzern abgespaltenen deutschen Kraftwerksbetreiber Uniper übernehmen.
Finnischer Energiekonzern Fortum greift nach Uniper
Airbus eröffnet neues Auslieferungszentrum für A330 in China
Tianjin (dpa) - Airbus hat sein neues Auslieferungszentrum in China eröffnet. In dem Werk mit der Endmontage der A320 im chinesischen Tianjin werden jetzt auch A330 …
Airbus eröffnet neues Auslieferungszentrum für A330 in China

Kommentare