+
Das Eurogebiet ist im Mai erstmals inflationsfrei.

Das Eurogebiet ist inflationsfrei

Luxemburg - Erstmals seit der Einführung des Euro 1999 beträgt die Inflationsrate im Mai 0,0 Prozent.

Das Eurogebiet ist erstmals inflationsfrei. Die jährliche Teuerungsrate betrug im Mai 0,0 Prozent nach 0,6 Prozent im Vormonat, teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mit und bestätigte damit eine eigene Schätzung von Ende Mai.

Für den Rückgang sorgten vor allem billigeres Heizöl und Benzin.
Schon die 0,6 Prozent im April waren ein Niedrigrekord für das seit 1999 bestehende gemeinsame Währungsgebiet mit jetzt 16 Staaten.

In der gesamten EU ging die Rate im Mai um ebenfalls 0,6 Punkte auf 0,7 Prozent zurück. Vor einem Jahr betrug die Rate im Eurogebiet 3,7 Prozent, in der EU 4,0 Prozent. Die monatliche Rate lag im Mai sowohl im Eurogebiet als auch in der gesamten EU bei 0,1 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare