+
Euroguppenchef Jeroen Dijsselbloem beim Treffen der Euro-Finanzminister in der belgischen Hauptstadt. Foto: Olivier Hoslet

Eurogruppe: Paris bekommt zwei Jahre Aufschub beim Sparen

Brüssel (dpa) - Die Euro-Finanzminister sind einverstanden, dem Defizitsünder Frankreich zwei zusätzliche Jahre zum Sparen einzuräumen. Im Gegenzug werde Paris im April weitere Sparmaßnahmen im Umfang von vier Milliarden Euro für das laufende Jahr präsentieren.

Das sagte Euroguppenchef Jeroen Dijsselbloem in Brüssel. Die Frist für Einhaltung der Defizitgrenze von drei Prozent soll bis 2017 verlängert werden. Für Dienstag ist dazu im französischen Defizit-Strafverfahren eine Entscheidung aller 28 EU-Finanzminister geplant.

Die EU-Kommission hatte dem Land bereits Ende Februar den Aufschub genehmigt, um die Defizitgrenze einzuhalten, und diesen Vorstoß mit Reformplänen der Regierung begründet. Der Fall Frankreich gilt in Brüssel als kompliziert, da Paris bereits zweimal Aufschub bekam und damit drohenden milliardenschweren Strafen entging.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur …
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare