+
Peter Forster, Europachef von GM, verlässt den Konzern.

Europachef Forster verlässt GM

Frankfurt/Main - Der US-Autokonzern GM hat das Ausscheiden seines Europachefs Carl-Peter Forster am Freitag bestätigt.

Lesen Sie auch:

Bericht: GM-Europachef Forster verlässt Unternehmen

Forster werde das Unternehmen bei der Suche nach einem Nachfolger beraten, teilte GM-Präsident Fritz Henderson in Detroit mit. Wie die AP am Freitag aus informierten Kreisen in Detroit und Rüsselsheim erfuhr, soll Forster durch den Leiter der internationalen General-Motors-Aktivitäten, Nick Reilly, ersetzt werden. Der Manager wird als Chef von GM-Europa nach Angaben der Kreise allerdings nur als Übergangslösung fungieren. An der Spitze des Opel-Managements soll der bisherige Geschäftsführer Hans Demant bleiben.

Die Hauptdarsteller im Opel-Drama

Die Hauptdarsteller im Opel-Drama

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowakische Volkswagen-Mitarbeiter beenden Streik
Eine Rebellion mit Signalwirkung: Die Volkswagen-Arbeiter in der Slowakei fühlten sich gegenüber ihren deutschen Kollegen unterbezahlt. Mit ihrem ersten Streik …
Slowakische Volkswagen-Mitarbeiter beenden Streik
Steigende Ölpreise sorgen für moderate Gewinne im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Die wieder gestiegenen Ölpreise haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt etwas beruhigt.
Steigende Ölpreise sorgen für moderate Gewinne im Dax
Obstbauern rechnen mit höheren Preisen für Kirschen
So warm es derzeit vielerorts in Deutschland ist, so klirrend kalt war es erst vor zwei Monaten. Der plötzliche Frost versetzte Obstbäumen einen Schlag - und trübte die …
Obstbauern rechnen mit höheren Preisen für Kirschen
Folgen eines Rückruf-Desasters: Takata meldet Insolvenz an
Dramatischer Sturz eines japanischen Traditionskonzerns: Nach Millionen Rückrufen meldet der Airbag-Hersteller Takata Insolvenz an. Rettung soll aus China und den USA …
Folgen eines Rückruf-Desasters: Takata meldet Insolvenz an

Kommentare