+
Der Münchner Autobauer hat im Juli 2015 so viele Autos verkauft wie noch nie.

"Positive Absatzentwicklung"

Rekordumsatz bei BMW

München - Dank deutlich höherer Nachfrage in Europa und Amerika hat BMW im Juli so viele Autos verkauft wie noch nie.

Dank deutlich höherer Nachfrage in Europa und Amerika hat BMW im Juli so viele Autos verkauft wie noch nie.

In China legte der Absatz nur noch leicht zu. Weltweit stiegen die Auslieferungen um 5,6 Prozent auf rund 173 200 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. Vertriebschef Ian Robertson äußerte sich am Mittwoch in München „zuversichtlich, dass sich die positive Absatzentwicklung der ersten sieben Monate im weiteren Jahresverlauf fortsetzen wird“.

In China, wo die Nachfrage zuletzt leicht gesunken war, legte der Verkauf im Juli wieder etwas zu, um 1,3 Prozent auf rund 265 200 Autos. Ähnlich hoch waren die Verkaufszahlen in den USA - sie wuchsen um 8,1 Prozent auf 231 000 Autos. Mit Abstand stärkster Wachstumsmotor aber war Europa: Auf seinem größten Markt legte BMW um 9,7 Prozent auf rund 563 700 verkaufte Autos zu. Das stärkste Zugpferd war dabei Großbritannien.

Gefragt waren auch im Juli die Geländewagen der BMW-X-Reihe. Der Mini dagegen blieb weit hinter den enormen Zuwachsraten des ersten Halbjahrs zurück: Der Verkauf stieg im Juli um immer noch 4,8 Prozent, aber in den ersten sieben Monaten lag der Zuwachs bei 22,5 Prozent. Die Marke BMW kam im Juli auf ein Plus von 5,8 Prozent.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Ein Skandal kann den Ruf eines Unternehmens ruinieren - und im Extremfall die Existenz kosten. Die Angst vor dem Shitstorm steigt in den Chefetagen weltweit. Doch wo ein …
Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.