Europäische Zentralbank pumpt weiter Dollar in den Geldmarkt

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) pumpt weiter Milliarden von Dollar in den angespannten Geldmarkt. In einem Schnellverfahren schrieb die Bank am Dienstag die Vergabe von 100 Milliarden Dollar für einen Tag aus, hieß es in einer Mitteilung.

Am Vortag hatten die EZB und die US-Notenbank Federal Reserve ( Fed ) erklärt, sie würden von Mittwoch an die Geldmärkte in Europa unbegrenzt mit Dollar versorgen. Bislang gilt eine Regelung, wonach über Tauschgeschäfte zwischen der Fed und den anderen großen Notenbanken insgesamt bis zu 620 Milliarden Dollar (450 Milliarden Euro) außerhalb der USA zur Verfügung stehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Frankfurt/Main (dpa) - Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat am Dienstag erneut einen schweren Kurseinbruch verzeichnet. Marktbeobachter sprachen von einer starken …
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Aldi peilt im ganzen Land eine Neuerung an. Die Kunden dürfte es freuen. In manchen Regionen gilt die Neuerung bereits seit Montag.
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
US-Geschäft verhagelt Lindt & Sprüngli Umsatzziele
Kilchberg (dpa) - Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat auf dem weltgrößten Schokoladenmarkt in den USA Federn gelassen und bleibt mit seinem …
US-Geschäft verhagelt Lindt & Sprüngli Umsatzziele
Inflation 2017 so hoch wie lange nicht mehr
Im vergangenen Jahr hat die Inflation in Deutschland deutlich angezogen. Vor allem Energie, Lebensmittel und Mieten sind teurer geworden. 
Inflation 2017 so hoch wie lange nicht mehr

Kommentare