+
Der neue Porsche 911 auf der IAA in Frankfurt:  In Europa wurden erneut mehr Autos abgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Foto: Fredrik von Erichsen

Europäischer Automarkt legt weiter zu

Brüssel (dpa) - Der europäische Automarkt setzt seine vor zwei Jahren begonnene Erholung fort.

Selbst im traditionell schwachen Sommermonat August wurden erneut mehr Autos abgesetzt als im Vorjahreszeitraum.

Mit gut 744 799 Fahrzeugen wurden in der Europäischen Union (EU) 11,2 Prozent mehr abgesetzt als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag zum Start der Weltleitmesse IAA mitteilte.

Dabei lagen im August nahezu alle Märkte in der EU im Plus. Besonders deutlich fiel der Zuwachs in Spanien (+23,3%), Italien (10,6%) sowie Frankreich und Großbritannien (beide rund 10%) aus.

In Deutschland wurden 6,2 Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahr. Bei den deutschen Autobauern schnitten erneut vor allem die beiden Oberklassehersteller Daimler (+23,3%) und BMW (+21,4%) besonders gut ab. Volkswagen lag mit seinen Marken VW, Audi, Skoda und Seat 5,1 Prozent im Plus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare