Ex-AUB-Chef Schelsky beriet bis zu 40 Unternehmen

-

Hamburg/Nürnberg (dpa) - Die Affäre um die vom Siemens-Konzern finanzierte Betriebsräteorganisation AUB weitet sich nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" aus.

Der frühere AUB-Chef Wilhelm Schelsky soll danach nicht nur bei Siemens, sondern auch bei anderen Unternehmen versucht haben, arbeitgeberfreundliche Mitarbeitervertreter zu fördern, schreibt das Blatt unter Berufung auf Ermittlungsakten. Schelsky muss sich von diesem Mittwoch an vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth wegen Steuerhinterziehung, Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Beihilfe zur Untreue und Betrugs verantworten. Er soll von Siemens mehr als 30 Millionen Euro erhalten haben, um damit einen Gegenpol zur IG Metall im Siemens-Konzern aufzubauen.

Nach dem Magazinbericht blieb es aber nicht dabei. In den Ermittlungsakten der Nürnberger Sonderkommission "Amigo" seien dubiose Kontakte zu den Spitzen von fast 40 Firmen dokumentiert, darunter die Metro, die Metro-Tochter Saturn, der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich und - in weitaus größerem Ausmaß als bisher bekannt - der Discounter Aldi Nord. Darüber hinaus seien die Fahnder auch auf Dokumente gestoßen, die den Verdacht nahelegen, dass Siemens in den achtziger und neunziger Jahren auch einen Vertreter der IG Metall im Aufsichtsrat mit Sonderzahlungen gefügig gemacht hat. Siemens teilte mit, der Vorgang sei "geläufig", das Unternehmen enthielt sich allerdings einer Bewertung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an
Peking hält sich im Streit mit Trump nicht zurück. Ein Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften ist wahrscheinlicher geworden. China lässt die Tür für …
China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an
Trotz Unwetter: Versicherer erwarten normales Schadensjahr
Starkregen, Hagel und Überschwemmungen - schwere Unwetter wüteten zuletzt über Baden-Württemberg. Versicherer rechnen in Deutschland aber trotzdem mit einem normalen …
Trotz Unwetter: Versicherer erwarten normales Schadensjahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.