+
Karl-Thomas Neumann, der frühere Vorstandschef von Continental wechselt zu VW.

Ex-Conti-Chef Neumann wechselt zu VW

Wolfsburg - Der frühere Vorstandschef von Continental, Karl-Thomas Neumann, wechselt zu Volkswagen. Das teilte VW am Mittwoch nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Wolfsburg mit.

Neumann wird bei VW Konzernbeauftragter für Elektroantriebe. Die Funktion wurde neu geschaffen.

Der 48 Jahre alte Neumann war bis September dieses Jahres Vorstandschef des Autozulieferers Continental. Er war nach einem Streit mit Großaktionär Schaeffler aus diesem Amt geschieden. In den vergangenen Wochen hatte es wiederholt Spekulationen gegeben, dass Neumann zu VW wechselt. Er war bereits von 1999 bis 2004 bei VW tätig und leitete dort unter anderem die Elektronikforschung.

VW-Konzernchef Martin Winterkorn sagte, der Elektroantrieb sei für Volkswagen eine entscheidende Technologie und biete enorme Chancen. Neumann sei ein exzellenter Kenner der Branche und des Themas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anleger vorsichtig nach Rücksetzer an der Wall Street
Frankfurt/Main (dpa) - Ein Abverkauf von Aktien im späten Handel an der Wall Street hat die Anleger hierzulande am Mittwoch vorsichtig gestimmt. In Frankfurt verlor der …
Anleger vorsichtig nach Rücksetzer an der Wall Street
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Nach Jahren der Finanzkrise verzeichnet Europas Wirtschaft wieder Wachstum. Doch der Aufschwung steht aus Sicht vieler Experten auf wackeligen Füßen. Nun dringen …
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Zalando erreicht Wachstumsziele 2017
Berlin (dpa) - Der Modehändler Zalando hat nach einem starken Weihnachtsgeschäft seine Wachstumsziele für das Gesamtjahr 2017 erreicht. Der Umsatz stieg im vergangenen …
Zalando erreicht Wachstumsziele 2017
Nestlé verkauft US-Süßwarengeschäft an Ferrero
Schon seit längerem plant der Schweizer Lebensmittelkonzern, sich von der Sparte zu trennen. Über den Käufer ist auch schon spekuliert worden. Jetzt ist der …
Nestlé verkauft US-Süßwarengeschäft an Ferrero

Kommentare