Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern
+
Peer Steinbrück war in der Schule nicht immer gut

Ex-Finanzminister Steinbrück: 5 in Mathe

Berlin - Ex-Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hatte große Probleme in der Schule, und auch mit seinen Rechenkünsten war es nicht weit her.

Das offenbart eine neue Biografie über den SPD-Politiker, wie “Bild.de“ am Montag berichtete. Steinbrücks letztes Zeugnis am Hamburger Gymnasium Johanneum fiel demnach miserabel aus: In Latein, Griechisch und auch in Mathematik hatte er ein “Mangelhaft“, heißt es in dem Buch des “Welt“-Korrespondenten Daniel Friedrich Sturm.

Prominente Sitzenbleiber

Prominente Sitzenbleiber

Sturm schreibt laut “Bild.de“, Steinbrück habe in den folgenden Jahren eine schreckliche Zeit durchlebt. Mehrfach wechselte er während der Mittelstufe die Schule, für die Klassen 8, 9 und 10 benötigte er fünf Jahre. Erst auf der Staatlichen Handelsschule “Am Lämmermarkt“ in Hamburg habe Steinbrück endlich mit der “Fachgebundenen Hochschulreife“ abgeschlossen.

Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin stellt das Buch am Dienstag (15. Mai) in Berlin vor.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax mit neuem Anlauf über 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Mit freundlicher Tendenz dank positiver Vorgaben von den Übersee-Börsen hat sich der deutsche Aktienmarkt präsentiert.
Dax mit neuem Anlauf über 13 000 Punkte
Weihnachtsgeschenke kaufen die Deutschen lieber im Laden
Düsseldorf (dpa) - Die Bundesbürger kaufen ihre Weihnachtsgeschenke nach wie vor lieber im Laden als im Internet. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten …
Weihnachtsgeschenke kaufen die Deutschen lieber im Laden
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Der Finanzbericht lässt …
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Die niedrige Ernte 2017 wird nach Experteneinschätzung noch vor Jahresende zu spürbaren Preissteigerungen an den Supermarktregalen führen.
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden

Kommentare