Ex-Google-Chef verkauft 2,4 Millionen Aktien

San Francisco - Der frühere Google-Chef Eric Schmidt will bis zu 2,4 Millionen Google-Aktien im Wert von umgerechnet rund 1,1 Milliarden Euro verkaufen. Sein Anteil an Google schwindet dabei nur geringfügig.

Der Aktienverkauf soll gestaffelt über einen einjährigen Zeitraum erfolgen, wie aus am Freitag eingereichten Unterlagen hervorgeht. Der 56-jährige Schmidt wolle mit diesem Schritt unter anderem seinen Wertpapierbestand diversifizieren, erklärte Google. Sollten alle 2,4 Millionen Aktien verkauft werden, würde sich Schmidts Anteil an Google von derzeit 2,8 Prozent auf 2,1 Prozent verringern.

Der Milliardär Schmidt war bis April 2011 Vorstandsvorsitzender von Google. Derzeit ist er Aufsichtsratsvorsitzender in dem Unternehmen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp
Wer frischen Fisch kaufen möchte, muss sich dafür nicht an die Theke stellen. Seit wenigen Jahren gibt es ihn auch abge­packt in Selbst­bedienungs­truhen von Discountern …
Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp
Lettlands Zentralbankchef mit Amtsausübungsverbot belegt
In der Korruptionsaffäre um Zentralbankchef Ilmars Rimsevics greift die Anti-Korruptionsbehörde durch und belegt ihn mit einem Amtsausübungsverbot. Doch bleibt weiter …
Lettlands Zentralbankchef mit Amtsausübungsverbot belegt
Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
Sollen deutsche Städte Fahrverbote für schmutzige Dieselwagen verhängen dürfen oder nicht? Kurz vor einem wichtigen Urteil ist die Bevölkerung in der Frage entzweit. …
Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
Einigung im Streit um VW-Haustarif
Langenhagen (dpa) - Im Streit um den Haustarif bei Volkswagen hat es in der Nacht zum Mittwoch eine Einigung gegeben. Zu den Details wurde allerdings zunächst nichts …
Einigung im Streit um VW-Haustarif

Kommentare