Ex-Google-Chef verkauft 2,4 Millionen Aktien

San Francisco - Der frühere Google-Chef Eric Schmidt will bis zu 2,4 Millionen Google-Aktien im Wert von umgerechnet rund 1,1 Milliarden Euro verkaufen. Sein Anteil an Google schwindet dabei nur geringfügig.

Der Aktienverkauf soll gestaffelt über einen einjährigen Zeitraum erfolgen, wie aus am Freitag eingereichten Unterlagen hervorgeht. Der 56-jährige Schmidt wolle mit diesem Schritt unter anderem seinen Wertpapierbestand diversifizieren, erklärte Google. Sollten alle 2,4 Millionen Aktien verkauft werden, würde sich Schmidts Anteil an Google von derzeit 2,8 Prozent auf 2,1 Prozent verringern.

Der Milliardär Schmidt war bis April 2011 Vorstandsvorsitzender von Google. Derzeit ist er Aufsichtsratsvorsitzender in dem Unternehmen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Düsseldorf (dpa) - Reisemobile und Caravans sind in Deutschland so gefragt wie nie zuvor. Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres seien mehr als 48 000 …
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Deutsche Post baut jetzt mit Ford größere E-Transporter
Die Post gehört zu den großen Herstellern von E-Autos in Deutschland. Bis 2050 will der Konzern seine Fahrzeugflotte komplett CO2-frei machen. Gemeinsam mit Ford stellt …
Deutsche Post baut jetzt mit Ford größere E-Transporter
Air-Berlin-Insolvenz: Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein
Geht bei der Insolvenz von Air Berlin alles mit rechten Dingen zu? Konkurrent Ryanair sieht Mauschelei zwischen der Bundesregierung und deutschen Airlines. Das …
Air-Berlin-Insolvenz: Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein

Kommentare