+
Leo Apotheker

Ex-SAP-Chef Leo Apotheker wird HP-Vorstandschef

Palo Alto - Der ehemalige SAP-Chef Leo Apotheker wird neuer Vorstandschef des US-Computerkonzerns Hewlett-Packard (HP).

Apotheker sei zum Vorstandsvorsitzenden gewählt worden und werde zudem dem Verwaltungsrat des Unternehmens angehören, teilte der HP am Donnerstag in Palo Alto mit. Die Ernennung trete am 1. November in Kraft. Die Aktie von HP, die bereits mit einem Verlust von rund ein Prozent aus dem Handel gegangen war, gab nachbörslich um weitere 2,5 Prozent nach auf 41,00 US-Dollar.

Apotheker tritt die Nachfolge von Cathie Lesjak an, die im August dieses Jahres zur Interims-Chefin ernannt worden war. Lesjak, die seit 2007 Finanzchefin bei HP ist, wird diesen Posten auch weiterhin bekleiden.

Der 57-jährige Apotheker war im April 2008 zum Vorstandschef von Europas größtem Software-Konzern aufgerückt. Zunächst agierte er gleichberechtigt neben dem Physiker Henning Kagermann, von Mai 2009 bis Februar 2010 führte er das Unternehmen dann allein. Es kam jedoch zu strategischen Differenzen mit SAP-Gründer Hasso Plattner; schließlich musste Apotheker seinen Hut nehmen.

Der Posten bei HP war freigeworden, nachdem CEO Mark Hurd im August dieses Jahres über eine Liaison mit einer externen Mitarbeiterin und damit verbundenen Vorwürfen über falsche Spesenabrechnungen gestolpert war. Hurd wechselte Anfang September zum HP-Konkurrenten Oracle, was einen heftigen Streit zwischen beiden Konzernen entfachte, da HP sich um Firmengeheimnisse sorgt.

Wie HP weiter mitteilte, wird außerdem Ray Lane, Managing Partner bei Kleiner Perkings Caufield & Byers, vom 1. November an Mitglied des HP-Verwaltungsrates.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Aldi-Produkt - danach kommt er nicht zur Ruhe
Fast jeder hat eine Lieblingsschokolade. So auch ein Mann, der in Duisburg ebenjene beim Discounter Aldi kaufte. Doch als er sie verzehren will, macht er einen echten …
Igitt! Mann macht Ekel-Fund in Aldi-Produkt - danach kommt er nicht zur Ruhe
Gewinne im Dax - weniger Sorgen um Italien und China
Frankfurt/Main (dpa) - Anzeichen einer Entspannung im Haushaltsstreit zwischen der EU und Italien haben den deutschen Aktienmarkt angetrieben.
Gewinne im Dax - weniger Sorgen um Italien und China
Bundesländer mit Stahlproduktion wollen Kräfte bündeln
Beim ersten Nationalen Stahlgipfel wollen sich Vertreter von Politik, Unternehmen und Beschäftigten für die Zukunft der Branche stark machen. Es geht um den Erhalt von …
Bundesländer mit Stahlproduktion wollen Kräfte bündeln
Hoffnung auf Schadenersatz für Zehntausende Dieselfahrer
Stellvertretend für Dieselfahrer ziehen Verbraucherschützer gegen Volkswagen vor Gericht. Es könnte ein Mammutprozess werden, von dem am Ende Zehntausende profitieren.
Hoffnung auf Schadenersatz für Zehntausende Dieselfahrer

Kommentare