+
Das Landgericht München hat zwei Ex-Siemens-Manager zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Ex-Siemens-Manager zu Bewährungsstrafen verurteilt

München - Im Prozess um den Siemens-Schmiergeldskandal hat das Landgericht München am Dienstag zwei weitere Ex-Manager des Konzerns zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Ein früherer Bereichsvorstand erhielt zwei Jahre auf Bewährung und soll 60 000 Euro Geldstrafe zahlen. Sein mitangeklagter früherer Kollege wurde zu eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. Die beiden Männer hatten eingeräumt, Bestechungszahlungen in der früheren Siemens-Kommunikationssparte gedeckt zu haben. Nach Überzeugung des Gerichts haben sie sich der Untreue in zahlreichen Fällen schuldig gemacht.

Die höchsten Manager-Abfindungen

Die höchsten Manager-Abfindungen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland von Erdgasimporten abhängig
Die Förderung eigenen Erdgases in Deutschland sinkt, Importe müssen daher die Versorgung und den Erfolg der Energiewende absichern. Diese Abhängigkeit von außen sehen …
Deutschland von Erdgasimporten abhängig
Eier-Skandal - betroffene Unternehmen dürfen entschädigt werden
Unternehmen, die ohne eigene Schuld vom mit dem Insektengift Fipronil belastete Eier-Skandal betroffen sind, sollen entschädigt werden dürfen.
Eier-Skandal - betroffene Unternehmen dürfen entschädigt werden
Leichter Dax-Auftrieb vor Notenbanksitzungen
Frankfurt/Main (dpa) - Vorsichtig optimistisch haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen gezeigt.
Leichter Dax-Auftrieb vor Notenbanksitzungen
Weitere Pannen bei der Bahn: Seit Sonntag täglich bis zu 40 Zugausfälle
Pech und Pannen verfolgen die Bahn seit dem Fahrplanwechsel am Wochenende. Und auch auf der neuen milliardenteuren Strecke zwischen Berlin und München gab es heute …
Weitere Pannen bei der Bahn: Seit Sonntag täglich bis zu 40 Zugausfälle

Kommentare