Laut NDR: Messer-Attacke in Linienbus - Mehrere Verletzte in Lübeck

Laut NDR: Messer-Attacke in Linienbus - Mehrere Verletzte in Lübeck

Ex-AUB-Chef: Siemens-Aufsichtsrat wusste von verdeckten Zahlungen

Nürnberg - Nach Angaben des früheren Bundesvorsitzenden der Arbeitnehmerorganisation AUB, Wilhelm Schelsky, war die oberste Führungsebene des Elektrokonzerns Siemens über die millionenschweren verdeckten Zahlungen an die AUB informiert.

“Der Kreis derer, die über die Finanzierung Bescheid wussten, war rückblickend erschreckend groß“, sagte Schelsky am Montag vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Nur die konkrete Abwicklung der verdeckten Zahlungen in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro etwa über ein verzweigtes Firmennetz sei nicht vielen bekannt gewesen.

Die Modalitäten der Zahlungen habe er in der Rahmenvereinbarung aus dem Jahr 1990 mit dem früheren Zentralvorstand Hermann Franz sowie dem damaligen Sprecher der Leitenden Angestellten, Bruno Drews, geregelt, berichtete Schelsky. Franz habe ihm später die Aufforderung des Aufsichtsrats übermittelt, mit dem Aufbau der AUB als Gegenmacht zur IG Metall im Konzern fortzufahren.

Nach Drews sei der derzeitige Siemens-Personalchef Deutschland, Walter Huber sein Ansprechpartner bei Siemens geworden. Schelsky ist unter anderem wegen Steuerhinterziehung und Betrugs angeklagt. Der frühere Siemens-Zentralvorstand Johannes Feldmayer muss sich in dem Prozess wegen Steuerhinterziehung und Untreue verantworten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Aussagen zum Handelsstreit drücken Dax ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Die Sorgen wegen des globalen Handelsstreits haben den deutschen Aktienmarkt wieder fest im Griff. So drehte der Dax gegen Freitagmittag ins Minus …
Trump-Aussagen zum Handelsstreit drücken Dax ins Minus
Verwirrter Aldi-Mitarbeiter: Kundin macht lustige Entdeckung an Tiefkühltruhe 
Da hat ein Aldi-Mitarbeiter wohl etwas geschlafen, denn eine Kundin hat am Tiefkühlregal eine lustige Entdeckung gemacht und es bei Facebook gepostet. 
Verwirrter Aldi-Mitarbeiter: Kundin macht lustige Entdeckung an Tiefkühltruhe 
Rückruf bei Ford: Knapp 190.000 Autos müssen zurück in die Werkstatt
Nachdem Ford erst vor wenigen Tagen knapp 550.000 Wagen in den USA zurückrufen musste, gibt es nun auch Probleme in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Viele …
Rückruf bei Ford: Knapp 190.000 Autos müssen zurück in die Werkstatt
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen

Kommentare