Experte: 2008 wird ein schlechtes Börsenjahr

Frankfurt/Main - Der dramatische Einbruch am deutschen Aktienmarkt ist nach Einschätzung von Experten erst der Auftakt zu weiteren Kursverlusten. Anleger sollten jetzt nicht aus dem Markt aussteigen.

Das sagte der Börsenexperte Wolfgang Gerke in Frankfurt. "2008 wird ein schlechtes Börsenjahr." Die Entwicklung nach unten werde noch das ganze Jahr lang andauern, erwartet Gerke.

Für Anleger gebe es jedoch keinen Anlass zu Panikverkäufen. "Es ist kein optimales Timing, wenn man jetzt aussteigt", sagte Gerke. "Wer langfristig denkt, kann die Kurseinbrüche gut verkraften." Für einen Einstieg sei es aber ebenfalls noch zu früh: die Kurse würden das ganze Jahr über sehr schwankend bleiben.

Die Abwärtsentwicklung an den Börsen ist nach Einschätzung des Börsenexperten eine Normalisierung. "Dieser Schritt war überfällig", sagte Gerke.

Gerke rechnet auch mit Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft: "Man dachte, dass Deutschland ungeschoren davonkommt. Aber die Delle in der Konjunktur kommt", sagte er - auch wenn davon bisher in den realwirtschaftlichen Daten kaum etwas zu sehen sei. "Aber die Börse denkt voraus." Die Stimmung an den Börsen werde derzeit von immer neuen schlechten Meldungen aus der Finanzwelt gedämpft. "Mit den Jahresabschlüssen der Banken werden wir noch eine ganze Reihe negativer Überraschungen bekommen."

Eine genaue Prognose zur weiteren Entwicklung des Deutschen Aktienindex DAX wollte Gerke nicht abgeben. Die Aktienmärkte könnten sich erst wieder stabilisieren, wenn die Rendite und die Risiken vernünftig eingepreist seien. Weltweit sind am Montag die Aktienmärkte eingebrochen. In Deutschland verzeichnet der DAX massive Kursverluste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare