+
Müssen Passagiere bald mehr zahlen? Wegen der anhaltenden Beeinträchtigungen im Flugverkehr rechnet der Luftfahrtexperte Cord Schellenberg mit Preiserhöhungen bei Flugtickets.

Experte: Flugtickets werden teurer

Erfurt - Müssen Passagiere bald mehr zahlen? Wegen der anhaltenden Beeinträchtigungen im Flugverkehr rechnet der Luftfahrtexperte Cord Schellenberg mit Preiserhöhungen bei Flugtickets.

Lesen Sie auch:

Sichtflüge wieder erlaubt - Flugverbot aber verlängert

Vulkanasche: Feinstaubwerte drastisch erhöht

Lufthansa holt 15.000 Urlauber zurück

Fragen und Antworten zum Flugverbot

Asche: NATO-Jet bei Testflug beschädigt

Vulkanaktivität auf Island nimmt ab

Luftraum bis Dienstag gesperrt - heftige Kritik

EU-Hilfen für Airlines in Sicht

Kippt jetzt das Nachtflugverbot?

Ramsauer verteidigt Flugverbot

“Die Preise könnten um durchschnittlich drei bis vier Euro ansteigen“, sagte er der “Thüringer Allgemeinen“. Stärkere Preiserhöhungen wären für die Fluggesellschaften aufgrund des intensiven Wettbewerbs eher kontraproduktiv - wer seine Tickets zu teuer anbiete, habe keine Chance, sie auch loszuwerden. “In der heterogenen Luftfahrtbranche geht es anders zu als bei den Tankstellenbetreibern, die die Benzinpreise immer gleich stark anheben und senken“, erklärte Schellenberg. Sollten einige der 166 beim Deutschen Luftfahrtbundesamt gemeldeten Unternehmen Konkurs anmelden müssen, könne der Preisanstieg bei Flugtickets allerdings höher ausfallen: Dann gebe es weniger Wettbewerber, die eventuell mit Billigangeboten Kunden locken wollten. Größtes Problem für die Fluggesellschaften sei derzeit ein gewisser Vertrauensverlust: “So lange sich die Passagiere nicht hundertprozentig darauf verlassen können, dass sie mit dem Flugzeug ihr Ziel erreichen, steigen sie auf die Bahn um“, sagte Schellenberg. Langfristig seien aber keine negativen Auswirkungen für die Branche zu befürchten.

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest

Kommentare