Experte: Karstadt-Modernisierung wirkungslos

Düsseldorf/München - Beim angeschlagenen Warenhauskonzern Karstadt ist die Modernisierung des Sortiments nach Ansicht eines Handelsexperten „in wesentlichen Punkten gescheitert“.

Bei Karstadt habe sich aus Kundensicht „so gut wie nichts getan“, sagte Thomas Roeb, Professor für Handelsbetriebslehre an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, der „Wirtschaftswoche“.

Zwei Drittel von rund 1000 befragten Karstadt-Kunden hätten überhaupt keine Veränderungen wahrgenommen. Die Kunden hätten die von Karstadt-Chef Andrew Jennings betrieben Ausbau von Modemarken bisher kaum registriert. Laut „Focus“, der ebenfalls aus der Studie zitiert, haben nur vier Prozent der Kunden Änderungen im Sortiment bemerkt.

Ein Karstadt-Sprecher verwies dagegen auf „repräsentative und neutrale Marktforschungen“, die ein anderes Bild zeigten. Dies schlage sich auch „in einer Trendwende unserer wirtschaftlichen Entwicklung seit Mai.

Große Firmenpleiten 2009 in Deutschland

Große Firmenpleiten 2009 in Deutschland

Der Aufbau neuer Marken gehört zum Konzept „Karstadt 2015“, mit der Jennings die Kaufhauskette sanieren will. Im Juni hatte er angekündigt „das Tempo unseres Marathons“ zu steigern. Im Herbst sollen weitere wichtige Marken eingeführt und eine Marketingkampagne gestartet werden. Einzelheiten will der Konzern am Mittwoch vorstellen. Jennings wird seinen Ende des Jahres auslaufenden Vertrag als Vorstandsvorsitzender nicht verlängern.

Für die Studie von Roeb, die nach Angaben der „Wirtschaftswoche in Kooperation der Hochschule mit dem Wirtschaftsmagazin entstanden ist, waren im Mai und Juni rund 1000 Karstadt-Kunden in Bonn, Köln, Düsseldorf und Essen befragt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Lange hat die EU es mit besonnener Diplomatie versucht, jetzt kommt der Gegenschlag: Für bestimmte US-Importe gelten ab sofort Sonderzölle. Das könnte auch die …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Ende der Griechenland-Rettung: Letztes Paket steht
Es hat dann doch viel länger gedauert als gedacht. Doch in einer weiteren Nachtsitzung starten die Euro-Finanzminister die letzte Etappe der Griechenland-Rettung. Die …
Ende der Griechenland-Rettung: Letztes Paket steht
Opec-Staaten einigen sich offenbar auf höhere Öl-Förderung
Wien (dpa) - Vor dem Treffen der Opec-Staaten und weiterer wichtiger Förderländer heuteg und Samstag in Wien habe sich die Staaten des Ölkartells offenbar auf eine …
Opec-Staaten einigen sich offenbar auf höhere Öl-Förderung
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland
Es sind Griechenland-Rettungsverhandlungen - doch die Finanzminister gehen geradezu in Hochstimmung in die Eurogruppe. Aber dann zieht sich die Sache doch wieder in die …
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.