Billen warnt vor Dammbruch bei Steuersünderdaten

Berlin - Datenklau: Die Verbaucherzentrale fürchtet beim Kauf gestohlener Daten um die Persönlichkeitsrechte. Über den Ankauf der Steuersünder-CD profitiere der Staat vom Datenhandel.

Die Verbraucherzentralen warnen die Bundesregierung vor einem Dammbruch beim Kauf gestohlener Daten über Steuersünder.

Seehofer für Kauf von Steuersünder-CD

Schäuble rät Steuersündern zur Selbstanzeige

Abgeordnete würden Steuerdatei kaufen

Anwalt stellt Strafanzeige gegen Merkel

“Mir ist schon ein bisschen mulmig, wenn über den Ankauf von Daten der Staat Teil des Datenhandels wird oder von ihm profitiert“, sagte der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin. Er sei nicht dafür, dass Steuern hinterzögen würden. “Aber ich habe Sorge, dass hier ein Dammbruch geschieht und sich auch an anderer Stelle Leute melden und sagen, sie haben interessante Daten.“ Die Persönlichkeitsrechte müssten geachtet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Alpenverein will Kletterhallen nicht in GmbHs umwandeln
Der Deutsche Alpenverein liegt mit den privaten Kletterhallenbetreibern weiter im Streit. Der größte deutsche Sportverein lehnte am Montag ab, seine gut 200 …
Alpenverein will Kletterhallen nicht in GmbHs umwandeln

Kommentare