+
Die Arbeitslosigkeit ist im Juli leicht gestiegen.

Experten: Arbeitslosigkeit im Juli leicht gestiegen

Nürnberg - Die einsetzende Sommerflaute hat nach der Einschätzung von Experten die Zahl der Arbeitslosen im Juli wieder leicht steigen lassen.

Die saisonale Sonderentwicklung dürfe aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Arbeitsmarkt in der Bundesrepublik weiter in guter Verfassung sei, betonten Volkswirte deutscher Großbanken am Montag in einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Die Griechenland- und Euro-Schuldenkrise hätten sich dort bislang kaum ausgewirkt. Die deutsche Konjunktur hänge vielmehr vom Zustand der Volkswirtschaften in China und den USA.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Easyjet startet im Januar in Berlin Tegel
25 Flugzeuge der Air Berlin und etwa 1000 Beschäftigte sollen bald für den britischen Billigflieger an den Start gehen. Die Integration kostet erst einmal, doch nach …
Easyjet startet im Januar in Berlin Tegel
Rekord für Fondsabsatz der Dekabank
Frankfurt/Main (dpa) - Die boomende Nachfrage nach Fonds im Zinstief treibt die Absatzzahlen der Dekabank auf Rekordniveau.
Rekord für Fondsabsatz der Dekabank
Deutsche Autobauer verkaufen jedes dritte Auto nach China
VW, BMW und Daimler legen im Reich der Mitte kräftig zu. Das sorgt dort für ein sattes Umsatzplus - erhöht aber auch die Abhängigkeit vom China-Geschäft.
Deutsche Autobauer verkaufen jedes dritte Auto nach China
Dax eröffnet leicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Erholungsversuch zum Wochenauftakt hat der Handel an der Frankfurter Börse etwas leichter begonnen.
Dax eröffnet leicht im Minus

Kommentare