Experten: Jedes zweite Fahrzeug auf deutschen Straßen hat Mängel

Leipzig - Jedes zweite Auto auf deutschen Straßen weist technische Mängel auf. Acht Millionen Autos (17 Prozent) hatten bei Hauptuntersuchungen 2007 sogar erhebliche Mängel, wie aus der aktuellen Statistik der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hervorgeht, die am Freitag auf der Leipziger Automobilmesse vorgestellt wurde.

"Das Ergebnis ist umso erschreckender, wenn man berücksichtigt, dass viele Fahrzeuge vor der Hauptuntersuchung bereits repariert werden", sagte GTÜ-Geschäftsführer Rainer de Biasi. Jedes sechste Auto berge damit ein erhöhtes Unfallrisiko.

Bei Autos, die älter als neun Jahre sind, hätten drei von vier Fahrzeugen Mängel, ein Viertel sogar gravierende Defekte. Eine Ursache dafür sei, dass Halter älterer Autos ihre Wagen aus Kostengründen immer seltener reparieren lassen, sagte der GTÜ-Geschäftsführer. Deshalb steige in dieser Gruppe auch die Anzahl der Mängel je Auto. Die GTÜ forderte erneut eine Pflicht zur jährlichen Hauptuntersuchung für Autos ab einem Alter von neun Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss

Kommentare