Experten warnen:

Firmen unterschätzen Cyperspionage-Gefahr

Berlin - Die Gefahr der Industriespionage  über das Internet  wird aus Expertensicht von kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland noch immer unterschätzt.

Das Bewusstsein für Bedrohungen sei zwar im Zusammenhang mit den Enthüllungen um den US-Geheimdienst NSA gewachsen, sagte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, am Dienstagabend in Berlin. Oft werde aber noch nicht gesehen, dass Ausgaben in die IT-Sicherheit gut investiertes Geld seien.

Opfer von Industriespionage sollten dies nicht für sich behalten, sondern sich an die Sicherheitsbehörden wenden.

Der IT-Sicherheitsbeauftragte von Siemens, Udo Wirtz, sagte in derselben Podiumsdiskussion, absolute Sicherheit gegen Hackerangriffe sei nicht erreichbar. Vielmehr müssten die „Kronjuwelen“ eines Unternehmens identifiziert und besonders geschützt werden. „Die Cyberkriminalität steht erst am Anfang. Da wird noch einiges auf uns zukommen“, fügte Wirtz hinzu. Siemens werde seine Ausgaben für IT-Sicherheit in den kommenden zwei Jahren auf rund 80 Millionen Euro verdoppeln.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Rückzug von Lufthansa: Lauda an Airline Niki interessiert
Niki Lauda würde offenbar die einst von ihm gegründete Airline Niki übernehmen. Dem Ferienflieger droht nach der Absage der Lufthansa die Insolvenz.
Nach Rückzug von Lufthansa: Lauda an Airline Niki interessiert
Dax mit moderaten Einbußen vor US-Zinsentscheid
Frankfurt/Main (dpa) - Vor Neuigkeiten zur US-Geldpolitik haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte Vorsicht walten lassen. Die US-Notenbank Fed wollte …
Dax mit moderaten Einbußen vor US-Zinsentscheid
Bahn will Technikproblem auf neuer ICE-Strecke schnell lösen
Die Bahn hat eingesehen, dass vieles schiefgelaufen ist zum Fahrplanwechsel. Das neue Sorgenkind, die ICE-Trasse Berlin-Müchen, steht im Blickpunkt. Dort läuft es …
Bahn will Technikproblem auf neuer ICE-Strecke schnell lösen
Stromfresser: Darum schaden Bitcoins der Umwelt
Ob ein Bitcoin-Investment sich langfristig finanziell lohnt, wird die Zeit zeigen. Dass der Boom der Digitalwährung der Umwelt schadet, bezweifeln aber selbst …
Stromfresser: Darum schaden Bitcoins der Umwelt

Kommentare