Export stieg im April um "nur" 8,4 Prozent

- Wiesbaden - Der Konjunkturmotor der deutschen Wirtschaft, der Export, läuft trotz Euro-Stärke weiter rund. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres mit jeweils zweistelligen Zuwächsen, flachte sich das Wachstum im April allerdings etwas ab. Laut Statistischem Bundesamt wurden Waren im Wert von 69,9 Milliarden Euro ausgeführt, das waren "nur" 8,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Einfuhren stiegen um 13,4 Prozent auf 58,7 Milliarden Euro.

Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegenüber März um 4,3 Prozent und die Importe um 2,5 Prozent zu. "Der Außenhandel ist weiterhin das Zugpferd der deutschen Volkswirtschaft", erklärt Anton Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels.

Die deutsche Wirtschaft wird in diesem Jahr nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IW) um 1,7 Prozent wachsen.

Die meisten Waren gingen in die Mitgliedstaaten der EU, die stärksten Zuwächse gab es allerdings im Handel mit sogenannten Drittstaaten. Dies unterstreiche einmal mehr die weltweite Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, erklärte Börner. Die Exporte in die EU stiegen im April um 7,2 Prozent auf 44,9 Milliarden Euro, die Importe legten um 10 Prozent auf 36,8 Milliarden Euro zu. Ein kräftiges Plus von 10,6 Prozent auf 25,0 Milliarden Euro gab es bei den Exporten in Drittstaaten. Noch stärker legten die Importe mit 19,8 Prozent auf 21,9 Milliarden Euro zu. Ursache waren vor allem die hohen Rohstoffpreise sowie die boomenden Ausfuhren aus China.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare