+
Den USA ist die Stärke der deutschen Exportwirtschaft ein Dorn im Auge. Foto: Sean Masterson

Exportabhängigkeit: USA rüffeln deutsche Wirtschaftspolitik

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat von der Bundesregierung erneut Maßnahmen zur Steigerung der Binnennachfrage gefordert.

Die größte Volkswirtschaft Europas dürfe sich nicht auf ihre Exportstärke und die Hilfe der Europäischen Zentralbank (EZB) verlassen, heißt es in einem Bericht des Finanzministeriums vom Donnerstag (Ortszeit).

Deutschland solle sein volkswirtschaftliches Geschäftsmodell besser ausbalancieren und die Abhängigkeit vom Außenhandel reduzieren.

Dank des zum US-Dollar schwachen Euro, der deutsche Güter im Ausland verbilligt, hatte der Außenhandelsüberschuss im letzten Jahr ein Rekordhoch erreicht. Die Gemeinschaftswährung ist nicht zuletzt deshalb so stark unter Druck, weil die EZB im Kampf gegen die lahme Konjunktur im Euroraum massiv Billiggeld in die Wirtschaft pumpt. Darauf dürften sich Deutschland und die anderen Euroländer aber nicht ausruhen, warnt das US-Finanzministerium.

Bericht des Finanzministeriums

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Der österreichische Möbelhändler XXXLutz übernimmt eine bekannte deutsche Kette. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden müssen allerdings noch zustimmen.
Österreicher XXXLutz übernimmt bekannte deutsche Möbelkette
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Eine neue Aktion von Aldi Süd sorgt schon wieder für Kritik: Gleich am ersten Tag soll ein begehrtes Produkt im Angebot ausverkauft sein. Die Enttäuschung bei den Kunden …
Erneute Enttäuschung bei Aldi Süd: Beliebtes Produkt schon nach wenigen Minuten ausverkauft
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts weiter steigender Zinsen in den USA sind Aktien als Anlageform in Ungnade gefallen. Der Dax büßte 1,02 Prozent auf 12.422,30 Punkte ein …
Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020
Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. "Der BER ist nach wie vor ein …
Scheuer will BER-Eröffnung "unbedingt" bis 2020

Kommentare