+
Deutschlands Exporteure waren im vergangenen Jahr auf Rekordkurs. Foto: Daniel Bockwoldt

Exporteure auf Rekordkurs - Bundesamt mit November-Zahlen

Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Exporteure waren 2015 auf Rekordkurs - dank des schwachen Euros und der Konjunkturerholung in Europa. Zuletzt bremste die Flaute in wichtigen Absatzmärkten wie China die Ausfuhren aber immer stärker.

Heute legt das Statistische Bundesamt die Zahlen für den November vor. Der Außenhandelsverband BGA erwartet nach wie vor für das Gesamtjahr eine Rekordnachfrage nach Waren "made in Germany": Weltweit dürften Kunden demnach deutsche Produkte im Wert von 1191 Milliarden Euro gekauft haben - das wären bis zu sechs Prozent mehr als im Ausnahmejahr 2014. Ins Schlussquartal 2015 war der Außenhandel jedoch verhalten gestartet.

Statistisches Bundesamt zu Exporten 10/2015

Außenhandelsverband BGA zu Exporten 10/2015

BGA zu Jahresprognose

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher "Glen"-Whisky könnte Verbraucher irreführen
Luxemburg (dpa) - Die Bezeichnung "Glen" für deutschen Whisky könnte nach Ansicht eines EU-Gutachters irreführend sein.
Deutscher "Glen"-Whisky könnte Verbraucher irreführen
Dieselskandal: Razzien bei Ex-Vorständen von Audi
Im Dieselskandal bei der VW-Tochter Audi haben Staatsanwälte am Donnerstag die Privatwohnungen und in einem Fall auch den Arbeitsplatz dreier weiterer Beschuldigter …
Dieselskandal: Razzien bei Ex-Vorständen von Audi
Zinssorgen belasten Dax - Zahlenflut im Fokus
Frankfurt/Main (dpa) - Die Angst der Anleger vor steigenden Zinsen in den USA hat auch den deutschen Aktienmarkt belastet.
Zinssorgen belasten Dax - Zahlenflut im Fokus
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden bei der Post ruft Verdi zum Warnstreik auf. 1500 Zusteller sollten am Donnerstag Briefe und Pakete liegen lassen und sich an …
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern

Kommentare