Export-Motor brummt weiter zuverlässig

- Wiesbaden - Die deutsche Wirtschaft hat im ersten Halbjahr 2005 trotz gestiegener Importe einen Rekord beim Ausfuhrüberschuss erzielt. Die Ausfuhren überstiegen die Einfuhren um 84,8 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Damit sei das bisherige Rekordergebnis der ersten sechs Monate 2004 von 84,2 Milliarden Euro übertroffen worden. In den 90er-Jahren lag der durchschnittliche deutsche Ausfuhrüberschuss erst bei rund 44 Milliarden Euro pro Jahr.

"Die Zahlen zeigen ganz klar, dass die deutsche Wirtschaft an Wettbewerbsfähigkeit gewinnt", sagte Deutsche-Bank-Volkswirt Stefan Bielmeier. Die Importe seien im ersten Halbjahr 2005 allein wegen hoher Öl- und Rohstoffpreise gestiegen. "Es gibt kein Anzeichen, dass die Binnenkonjunktur anspringt", sagte er. Der übliche Effekt, dass hohe Ausfuhren die Binnenwirtschaft ankurbelten, sei in Deutschland schwächer als in anderen Ländern.

 Auch der Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) wertete den hohen Überschuss als Beleg für den Erfolg deutscher Unternehmen im Ausland. Diese seien international gut aufgestellt und profitierten vom Wachstum in Asien und Südosteuropa, sagte BGA-Präsident Anton Börner am Rande des Außenwirtschaftstages in Bremen. "Es nützt aber nichts, nur Auswärtsspiele zu gewinnen, wir müssen auch wieder im Inland punkten."

Die Exporte erreichten im ersten Halbjahr einen Wert von 382,3 Milliarden Euro, 5,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Importe stiegen um 7,2 Prozent auf 297,5 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
Las Vegas (dpa) - Der US-Elektro-Autobauer Tesla will einen Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen, der das Unternehmen angeblich gezielt sabotiert hat. Der Beschuldigte …
Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
Niedersachsens Landeskasse hat eine Milliarde Euro an Einnahmen verbucht. Sie stammen vom VW-Konzern und wurden als Geldbuße im Dieselskandal fällig. Doch wofür soll das …
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab
GE war einst Innovationsführer und Aushängeschild der US-Wirtschaft. Doch seit Jahren ist der über 125 Jahre alte Industrieriese eines ihrer größten Sorgenkinder. Nun …
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab
Millionen-Steuerrabatt: EU-Kommission prangert Luxemburg an
Ein französischer Energie-Konzern musste in Luxemburg jahrelang kaum Steuern auf seine Gewinne zahlen. Das Großherzogtum räumt ein: Steuerrechtlich Legales sei nicht …
Millionen-Steuerrabatt: EU-Kommission prangert Luxemburg an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.