+
Die Brauer in Bayern haben im vergangenen Jahr soviel Bier ins Ausland verkauft wie nie zuvor.

4,4 Millionen Hektoliter

Exportrekord für Bier aus Bayern

München - Die Brauer in Bayern haben im vergangenen Jahr soviel Bier ins Ausland verkauft wie nie zuvor. Mit 4,4 Millionen Hektolitern sei nach ersten Schätzungen ein Rekord erzielt worden.

Das sagte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) am Mittwoch in München. Damit ging mehr als Fünftel der gesamten Bierproduktion ins Ausland - allen voran nach Italien, Österreich und Spanien. Außerhalb Europas heißt der neue Spitzenreiter China, der erstmals die USA als wichtigster Abnehmer für Bier aus Bayern abgelöst hat. Der wachsende Bierdurst im Ausland rettete den Brauern auch erneut die Jahresbilanz, denn in Deutschland geht der Absatz seit Jahren zurück. Die gesamte Produktionsmenge blieb 2013 weitgehend konstant bei rund 22 Millionen Hektolitern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare