+
Amazon in Graben (Bayern)

Erbitterter Tarifstreit seit 2013

Extra am „Black Friday“ ruft Verdi zum Streik bei Amazon auf

In der Schnäppchen-Woche rund um die Aktionstage „Black Friday“ und „Cyber Monday“ hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten an mehreren Amazon-Standorten zum Streik aufgerufen.

An den Arbeitsniederlegungen am „Black Friday“ beteiligen sich laut Verdi die sechs großen Amazon-Standorte in Graben, Bad Hersfeld (lesen Sie den Bericht von hersfelder-zeitung.de*), Leipzig, Rheinberg, Werne und Koblenz.

In Graben hieß es am Morgen: „Wir wollen Verbesserungen für die rund 1700 Mitarbeiter der Stammbelegschaft“, sagte Verdi-Sprecher Thomas Hürlebeck am Morgen. Ab sieben Uhr beginne eine Kundgebung vor dem Firmengelände des Online-Versandhändlers. Dann sei die Frühschicht aufgefordert, die Arbeit niederzulegen. Die Gewerkschaft rechnet mit einer hohen Beteiligung.

Die Gewerkschaft, die von Amazon Tarifverhandlungen fordert, rechnete mit über 2000 Streikteilnehmern. Der Online-Händler Amazon erklärte zu den Arbeitsniederlegungen inmitten der Rabattwoche, diese hätten "keinen Einfluss auf die Einhaltung unseres Kundenversprechens".

Wie Verdi-Vertreter Thomas Voß ausführte, beteiligten sich auch Beschäftigte am Standort Piacenza nahe der norditalienischen Stadt Mailand an dem Ausstand. Verdi hatte zu den Protestaktionen aufgerufen, schon in den vergangenen Tagen gab es immer wieder Streiks.

Für den Standort Leipzig erklärte Verdi, dort seien die Mitarbeiter bereits mit Beginn der Nachtschicht am Donnerstagabend aufgefordert worden, ihre Arbeit ruhen zu lassen. Beschäftigte des Online-Händlers seien "nicht zum Schnäppchenpreis zu haben", erklärte die Gewerkschaft mit Blick auf den Rabatttag.

Seit 2013 liefert sich die Gewerkschaft einen erbitterten Tarifstreit mit dem Internetversandhändler. Der US-Konzern, der bundesweit mehr als 12.000 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt, verweigert aber Gespräche. Amazon selbst sieht sich auch ohne Tarifvertrag als guten Arbeitgeber.

Lesen Sie hier: "Black Friday" 2017: Die besten Amazon-Angebote im Newsticker

Lesen Sie hier: Wann und wo gibt es die besten Schnäppchen am Black Friday 2017?

*hersfelder-zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax-Anleger hoffen weiter auf Brexit-Deal
Frankfurt/Main (dpa) - Das Hoffen und Bangen rund um den Brexit sowie ein Handelsabkommen zwischen den USA und China geht an den Aktienmärkten weiter.
Dax-Anleger hoffen weiter auf Brexit-Deal
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus? 
Eine bekannte deutsche Möbelkette steht offenbar vor dem Aus. Es betrifft 130 Filialen in ganz Deutschland. Wie die Zukunft für Roller aussieht, ist momentan unklar.
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus? 
Studie: Paris überholt Gründer-Hochburg Berlin
Berlin gilt weltweit als angesagte Stadt für Start-ups. Nun aber hat die Konkurrenz aus Frankreich die hippe deutsche Hauptstadt überrundet. Es bleibt aber noch Hoffnung …
Studie: Paris überholt Gründer-Hochburg Berlin
Nach 20 Jahren erfindet die Bahn das Online-Ticket neu
Einloggen, buchen, drucken oder in die App laden: Digitale Fahrkarten zu kaufen ist für Millionen Bahnkunden Alltag. Das war nicht immer so. Und noch immer geht nicht …
Nach 20 Jahren erfindet die Bahn das Online-Ticket neu

Kommentare