Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn
+
Porsche-Mitarbeiter dürfen sich über eine Sonderzahlung freuen. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv

Extra-Geld für Porsche-Mitarbeiter

Stuttgart (dpa) - Die Erfolge des Sportwagenbauers Porsche zahlen sich auch für die Mitarbeiter aus. Die nach Tarifvertrag Beschäftigten der VW-Tochter bekommen für das Geschäftsjahr 2014 eine Sonderzahlung von 8600 Euro.

700 Euro sind davon für die persönliche Altersvorsorge vorgesehen. Die Belegschaft wurde, nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur, auf einer Betriebsversammlung vom Betriebsratsvorsitzenden Uwe Hück über den Bonus informiert, der die Erfolgsbeteiligung mit dem Porsche-Vorstand aushandelt. Insgesamt können sich rund 14 600 der weltweit 22 400 Mitarbeiter von Porsche über das Extra freuen.

Der Sportwagenbauer hatte dem VW-Konzern im vergangenen Jahr mehr Gewinn eingebracht als die eigene Marke VW. Der Umsatz war um 20 Prozent gestiegen, die Zahl der an Kunden ausgelieferten Autos kletterte auf 190 000.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare