+
Hell erleuchtet ist der Neubau der EZB in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv

EZB berät über Anti-Krisen-Kurs

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Start ihres billionenschweren Programms zum Kauf von Staatsanleihen beraten Europas Währungshüter über ihren weiteren Kurs.

Dabei dürfte der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) auch das im März begonnene Kaufprogramm bewerten. EZB-Präsident Mario Draghi hatte die Maßnahme als Schlüssel für die Erholung der Wirtschaft für den Anstieg der Inflation bezeichnet. Zum 10. April hatte die EZB bereits Staatsanleihen im Wert von 61,7 Milliarden Euro erworben.

Zuletzt überraschten die Wirtschaftsindikatoren für den Euroraum positiv, die Kreditvergabe an Unternehmen erholte sich weiter und der Preisrückgang schwächte sich ab. "Die Konjunktur bessert sich also weiter im Einklang mit der Erwartung der EZB", kommentierte Commerzbank-Experte Michael Schubert.

Experten erwarten, dass Draghi Spekulationen über ein vorzeitiges Ende der Anleihekäufe zurückweisen wird. Die Diskussionen hatte EZB-Direktoriumsmitglied Yves Mersch ausgelöst. In einem Interview der "Börsen-Zeitung" sagte Mersch: "Wenn wir sehen würden, dass uns dieser Weg schneller an unser Ziel bringt, sind wir natürlich durch unsere Entscheidungen nicht derart festgelegt, dass wir ihn nicht anpassen könnten."

Weitere Zinsschritte oder andere Maßnahmen gegen den schwachen Preisauftrieb sind nach Meinung von Experten unwahrscheinlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
Augsburg (dpa) - Nach der Übernahme des Roboterbauers Kuka haben die chinesischen Investoren erneut die rund 3500 Jobs am Kuka-Sitz in Augsburg garantiert.
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Beim Computer-Dino IBM geht der Wandel vom klassischen IT-Anbieter zum modernen Cloud-Dienstleister nur schleppend voran. Die Geschäftsbereiche, auf die der Konzern in …
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren scheint sich Chinas Wirtschaft zu fangen. Für das neue Jahr sehen Experten aber viele Risiken. Neben hohen Schulden und …
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990

Kommentare