"Aus rechtlichen Gründen unmöglich"

EZB gegen Beteiligung an Schuldenerlass für Griechenland

Berlin - Die Europäische Zentralbank (EZB) schließt nach dem Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza einen Schuldenerlass für das hochverschuldete Griechenland nicht aus, lehnt allerdings eine eigene Teilnahme ab.

„Es ist nicht an der EZB zu entscheiden, ob Griechenland Schuldenerleichterungen braucht“, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Benoît Coeuré dem „Handelsblatt“ (Montag). Das sei eine politische Entscheidung. „Aber es ist absolut klar, dass wir keiner Schuldenerleichterung zustimmen können, bei dem die griechischen Anleihen einbezogen würden, die bei der EZB liegen. Das ist aus rechtlichen Gründen unmöglich“, sagte der EZB-Direktor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krise bei Air Berlin und Alitalia: Am Tropf der Araber
Seit Jahren ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft defizitär. Seitdem hängt sie finanziell am Tropf ihres Großaktionärs in Abu Dhabi. Nun droht Air Berlin das …
Krise bei Air Berlin und Alitalia: Am Tropf der Araber
Lufthansa fliegt weiter in den Irak
Frankfurt/Main - Die deutschen Sicherheitsbehörden warnen vor Angriffen auf Flugzeuge im irakischen Erbil. Doch die Lufthansa bestätigt jetzt: Sie fliegt weiter dorthin.
Lufthansa fliegt weiter in den Irak
Ukrainer bewahren Polens Wirtschaft vor Katastrophe
Auf der Suche nach besser bezahlten Jobs verließen zahlreiche Polen nach dem EU-Beitritt das Land. Nun fehlt es an Arbeitskräften. Polnische Wirtschaftsvertreter hoffen, …
Ukrainer bewahren Polens Wirtschaft vor Katastrophe
Forscher: Bei Stahl-Neuordnung auch deutsche Jobs in Gefahr
Die Stahlkocher kämpfen weltweit mit massiven Überkapazitäten. Eine Neuordnung könnte auch deutsche Standorte treffen. Am 3. Mai wollen Tausende in Duisburg gegen …
Forscher: Bei Stahl-Neuordnung auch deutsche Jobs in Gefahr

Kommentare