EZB: Noch heuer geht es aufwärts in Europa

- Frankfurt - Es geht rauf und runter in den Konjunktur-Prognosen der Experten. Jetzt schürt die Europäische Zentralbank Optimismus. Heuer könne sich die Wirtschaft im Euro-Raum beleben. Es bestehe immer mehr Grund für die Erwartung, "dass sich die Wirtschaftstätigkeit im zweiten Halbjahr allmählich erholen und 2004 festigen wird".

<P>Gründe: Das Vertrauen in die Wirtschaft wachse, die niedrigen Zinsen unterstützen Investitionen, die Auslandsnachfrage erholt sich. Nach Einschätzung der Währungshüter bestätigen Wirtschaftsdaten aus verschiedenen Regionen der Welt "tendenziell frühere Erwartungen einer Belebung".</P><P>Bei einer Konjunkturerholung wichtiger Volkswirtschaften werde die Auslandsnachfrage wieder anziehen. Dies dürfte die negativen Folgen der Euro-Aufwertung für den Export ausgleichen. Auch die Erholung der Aktienmärkte ist für die EZB ein gutes Zeichen. Die Teuerungsrate dürfte 2004 sinken und unter 2 Prozent bleiben.</P><P>Finanzexperten verringerten dagegen ihre Wachstumserwartungen. Bei einer Umfrage im zweiten Quartal hatten sie für dieses Jahr im Euro-Raum noch ein Bruttoinlandsprodukt von 1,0 Prozent erwartet. Mittlerweile rechnen sie den Angaben zufolge nur noch mit einem Plus von 0,7 Prozent.</P><P>Nach Einschätzung von Wirtschaftsforschern wird sich die Arbeitslosigkeit trotz der erwarteten Belebung der Konjunktur in den kommenden zwei Jahren nicht entscheidend verringern. "Dass der Arbeitsmarkt hinterher hinkt, ist nicht neu", sagte Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement. Er rechnet mit zwei Prozent Wachstum im nächsten Jahr. Die meisten Deutschen sind weniger hoffnungsfroh. Laut einer Umfrage glauben 64 Prozent an eine weitere Verschlechterung der Situation am Arbeitsmarkt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax profitiert von guten Konjunkturdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunkturdaten aus der Eurozone haben dem Dax am Dienstag Auftrieb gegeben. Nach einem holprigen Start kämpfte sich der deutsche Leitindex …
Dax profitiert von guten Konjunkturdaten
Verdacht des Abgasbetrugs: Daimler-Werke durchsucht
Der nächste deutsche Autokonzern ist ins Visier der Ermittler geraten: 23 Staatsanwälte und 230 Polizisten haben wegen des Verdachts auf Abgas-Manipulationen Objekte bei …
Verdacht des Abgasbetrugs: Daimler-Werke durchsucht
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Die Elektronikbranche kann sich über steigende Umsätze freuen. TV-Geräte und Zubehör sind besonders beliebt.
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 
Wegen des Verdachts des Abgas-Betrugs hat die Stuttgarter Staatsanwaltschaft mehrere Standorte des Autobauers Daimler durchsucht.
Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Kommentare