+
Dem EZB-Rat zufolge erholt sich die Eurozone noch zu langsam. Foto: Oliver Berg

EZB-Rat: Konjunkturerholung in der Eurozone enttäuschend

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich bei ihrer jüngsten Zinssitzung enttäuscht über die wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone gezeigt.

"Die Erholung in der Eurozone dürfte moderat und graduell bleiben, was als enttäuschend bewertet wurde", heißt es im Protokoll zur Sitzung am 15. bis 16. Juli, das am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Besorgt zeigt sich die EZB mit Blick auf die Entwicklung der Finanzmärkte in China. Die negativen Folgen könnten angesichts der wichtigen Rolle des Landes im internationalen Handel größer als erwartet ausfallen. Zum Zeitpunkt der EZB-Sitzung hatte die chinesische Notenbank noch nicht mit der Abwertung der Landeswährung Yuan (Renminbi) begonnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur …
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare