BMW fährt Produktion wieder hoch

München - Die bayerischen BMW-Werke nehmen nach einer verlängerten Weihnachtspause in der kommenden Woche wieder die Arbeit auf.

An den drei Standorten in München, Dingolfing und Regensburg werde am Montag die Produktion wieder mit voller Kapazität hochgefahren, sagte ein Sprecher des Unternehmens. "Wir haben massiv Lagerbestände abgebaut. Jetzt ist es an der Zeit, die Pipeline wieder zu füllen." Kurzarbeit sei derzeit kein Thema. Mit der Drosselung der Produktion hatte BMW auf die weltweite Absatzflaute in der Branche reagiert.

Die weltgrößte Produktionsstätte des Autobauers in Dingolfing war am 19. Dezember in die Weihnachtspause gegangen. München und Regensburg hatten bereits am 8. Dezember abgeschaltet. In Leipzig ruhte die Produktion seit 20. Dezember, dort waren die Bänder aber bereits am Donnerstag wieder angelaufen. Die Kapazität von täglich fast 700 Autos wird wegen der weltweiten Absatzflaute in Leipzig aber nicht voll ausgeschöpft. Stattdessen werden nur rund 400 Autos pro Tag produziert. An den drei bayerischen Standorten sollen von Montag an wieder täglich rund 3000 Autos vom Band laufen.

Durch die Unterbrechungen seien die Arbeitszeitkonten vieler Mitarbeiter deutlich abgeschmolzen, sagte der Sprecher weiter. Ein gewisser Spielraum bestehe aber nach wie vor, sodass Kurzarbeit wie bei anderen Herstellern nicht auf der Tagesordnung stehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Brüssel (dpa) - Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen.
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025

Kommentare