+
"Call a bike" der Deutschen Bahn hat sich bewährt.

Interesse sprunghaft gestiegen

Mietfahrräder werden immer beliebter

Berlin - Die Idee, überall ein Fahrad zur Verfügung zu haben wird für viele Deutsche immer attraktiver. Das Interesse an den Mietfahrrädern der Deutschen Bahn ist im vergangenen Jahr sprunghaft gestiegen.

2011 wurden bundesweit etwa 2,2 Millionen Fahrten gezählt, das war eine Steigerung von mehr als 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In ganz Deutschland nutzten rund 431 000 registrierte Kunden das Angebot: “Unser innovatives Mietradsystem ist fester Bestandteil des öffentlichen Mobilitätsangebotes geworden und war richtungsweisend für ähnliche Modelle“, erklärte Bahnchef Rüdiger Grube am Montag in Berlin.

Zehn Jahre nach dem Start des Mietradsystems “Call a Bike“ stünden bundesweit rund 8500 Fahrräder zur Verfügung. Sie befinden sich an 40 ICE-Bahnhöfen und in acht Großstädten: Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Karlsruhe, Kassel, Köln, München und Stuttgart.

Die steigenden Nutzerzahlen seien unter anderem auf das ökologische Bewusstsein der Radnutzer zurückzuführen, sagte eine Bahnsprecherin. Das Unternehmen hatte “Call a Bike“ in München mit eintausend Rädern gestartet und dann in weiteren Städten eingeführt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare