Fall Welteke mit Bußgeld beendet?

- Frankfurt - Der wegen einer umstrittenen Einladung ins Berliner Luxus-Hotel Adlon zurückgetretene Ex-Bundesbankpräsident Ernst Welteke muss womöglich nicht vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft verhandelt mit Weltekes Anwälten über eine einvernehmliche Lösung zur Zahlung eines Bußgelds, wie der Leiter der Ermittlungsbehörde, Hubert Harth, sagte.

<P>Danach würde das Verfahren eingestellt, es käme zu keinem Gerichtsverfahren wegen des Verdachts auf Vorteilsnahme, und Welteke wäre nicht vorbestraft, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt. Mit seinem Rücktritt habe Welteke bereits einen Nachteil erlitten. Zur Höhe des Bußgeldes wollte sich Harth nicht äußern.</P><P>"Bild" hatte berichtet, das Verfahren gegen Welteke werde möglicherweise bald eingestellt. Die Ermittler seien bereit, von einer Klage abzusehen, wenn Welteke eine "Auflage" von 50 000 Euro bezahle. Über die Summe werde noch verhandelt.</P><P>Laut "Focus" klassifiziert der Heidelberger Kriminologe Dieter Dölling die Affäre als "keinen glatten Fall". Welteke habe die Party zur Euro-Einführung offenbar als Amtsgeschäft zu üblichen Konditionen verstanden. Verteidiger Rainer Hamm falle es "selbst theoretisch schwer", eine Beziehung zu konstruieren, die der Dresdner Bank einen Vorteil verschafft hätte.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Berlin - Surfen soll es nicht nur im ICE geben: Fahrgast-Verbände fordern den kostenlosen Zugang auch für U-Bahnen und Regionalzüge.
Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Wenige Minuten nach …
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Wenn Großbritannien die EU verlässt, welche Geschäfte werden Banken dann noch von London aus machen können? Mehrere Geldhäuser sorgen sich deswegen - und spielen mit dem …
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs

Kommentare