Familie Lenz will die Mehrheit an Züblin

- Augsburg - Nach der Pleite des Walter-Bau-Konzerns will die Stuttgarter Familie Lenz die Mehrheit am Baukonzern Züblin übernehmen. Zur Zeit besitzt die insolvente Augsburger Walter Bau AG mit 53 Prozent noch die Mehrheit. Die Familie, die rund 43 Prozent an der Stuttgarter Ed. Züblin AG hält, teilte mit, sie führe "weit fortgeschrittene Gespräche" mit einem internationalen Finanzinvestor über die Neuordnung bei Züblin. Sie rechne damit, die Gespräche in Kürze erfolgreich abschließen zu können. Weitere Insolvenzen bei Töchtern der Walter Bau AG hält der vorläufige Augsburger Insolvenzverwalter für möglich.

<P>Walter Bau hatte im Januar erfolglos versucht, Züblin vollständig zu übernehmen. Die Fusion mit Züblin wurde laut Branchenkreisen von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) gestoppt. Konzerngründer Ignaz Walter sah das Scheitern des Zusammenschlusses als einen der Hauptgründe, dass der Konzern in eine Liquiditätskrise rutschte. Der Fehlschlag habe Walter Bau 87 Millionen Euro fest eingeplante Liquidität gekostet, so das "Handelsblatt".<BR><BR>Walter Bau hatte wegen akuter Zahlungsunfähigkeit Insolvenz beantragt. Insolvenzverwalter Werner Schneider teilte mit, es würden Gespräche mit potenziellen Übernehmern einzelner Walter-Teile geführt.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare