+
Hat gut lachen: VW-Chef Martin Winterkorn verdient 17,5 Millionen Euro pro Jahr

Familienunternehmer kritisieren Managergehälter

Frankfurt/Main - Die Spitzengehälter deutscher Konzernlenker sind unangemessen, findet der Verband der Familienunternehmer. Er fordert eine Obergrenze für Managervergütungen.

„Fünf Millionen sind eine vernünftige Grenze, das ist auch ein schönes Gehalt, und dafür kriegt man alle guten Leute“, sagte Verbandspräsident Lutz Goebel der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Im vergangenen Jahr überstiegen die Bezüge vieler DAX-Vorstandschefs diese Marke. Vorn lag VW-Chef Martin Winterkorn mit 17,5 Millionen Euro Gehalt.

Die 30 Topverdiener unter den deutschen Konzern-Bossen 2010

So viel kassierten die Bosse der Dax-Konzerne 2011

Goebel bezeichnete das Gehalt des VW-Chefs als völlig unangemessen. „Kein Top-Manager ist das 300- oder 400-fache eines einfachen Angestellten wert“, sagte er. Auch die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) forderte eine Obergrenze für Managergehälter. „Jenseits der zehn Millionen Euro wird es sozial unverträglich“, erklärte die DSW.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurogruppe berät über vorerst letzte Griechenland-Hilfen
Ist Griechenland bald zu Ende gerettet? Das hochverschuldete Land verzeichnet wieder Wirtschaftswachstum und Haushaltsüberschüsse, wenn man den Schuldendienst …
Eurogruppe berät über vorerst letzte Griechenland-Hilfen
Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
Las Vegas (dpa) - Der US-Elektro-Autobauer Tesla will einen Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen, der das Unternehmen angeblich gezielt sabotiert hat. Der Beschuldigte …
Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
Niedersachsens Landeskasse hat eine Milliarde Euro an Einnahmen verbucht. Sie stammen vom VW-Konzern und wurden als Geldbuße im Dieselskandal fällig. Doch wofür soll das …
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab
GE war einst Innovationsführer und Aushängeschild der US-Wirtschaft. Doch seit Jahren ist der über 125 Jahre alte Industrieriese eines ihrer größten Sorgenkinder. Nun …
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.