+
Im Jahr 2014 fühlten sich der Arbeitsagentur zufolge 2,9 Millionen 15- bis 74-Jährige unterbeschäftigt. Foto: Carsten Rehder

Viele Erwerbstätige in Deutschland wollen mehr arbeiten

Wiesbaden (dpa) - Millionen Erwerbstätige in Deutschland wollen mehr arbeiten. Im Jahr 2014 fühlten sich 2,9 Millionen 15- bis 74-Jährige unterbeschäftigt, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat.

Sie wollten nach Angaben der Wiesbadener Behörde ihre Wochenarbeitszeit im Schnitt um 11,3 Stunden erhöhen. Zugleich gab es 915 000 Erwerbstätige, die lieber weniger arbeiten wollten - im Schnitt 11,1 Stunden weniger pro Woche.

Per Saldo ergab sich aus diesen Arbeitszeitwünschen 2014 ein ungenutztes Arbeitspotenzial von knapp 22,6 Millionen Arbeitsstunden pro Woche. Dies entspräche rein rechnerisch etwa 566 000 Vollzeitstellen von je 40 Wochenstunden.

Mitteilung Bundesamt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Chinas Wirtschaft wächst robust
Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare